Stationär
Seit Dezember 2015 leistet das ISF-Team in einer Einrichtung im Frohnhauser Weg rund um die Uhr intensive stationäre Betreuung. Diese liegt in der Hilfe zur Er­ziehung sowie der Hilfe zur Verselbständigung nach dem 18. Le­bensjahr begründet. Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit liegt ebenso in dem Clearingverfahren.
√ Erstellung und Durchführung des Hilfe- und Betreuungsplans gem. § 36 SGB VIII
√ Pädagogische Interaktion und Reflexion
√ Schulische und erzieherische Anleitung und Förderung
√ Netzwerk-Hilfe bei besonderen biographisch bedingten Problemen, Ausein­andersetzung mit der Biographie einzelner Familienmitglieder und des Fami­liensystems
√ Entwicklung gelingender Kommunikation mit wichtigen Bezugspersonen
√ Das Einsetzen von interkulturellen Kommunikationsmedien (mehrsprachiges Infomaterial über Integration, Erziehung und soziale Eingliederung, Internet­seiten, Medien der verbalen und nonverbalen Kommunikation, Literatur über Problemthemen)
√ Training sozialer und kommunikativer Fähigkeiten, Entdeckung und Reakti­vierung von persönlichen Ressourcen zur Problemlösung und Alltagsbewäl­tigung
√ Erkennung, Stabilisierung und Erweiterung von Ressourcen einzelner Mitglie­der, Förderung und Mobilisierung neuer Res­sourcen und der Selbstständigkeit
√ Unterstützung und Begleitung bei Alltagsorientierung, bei Ämtergängen, Be­hördenterminen, Arztbesuchen etc.
√ Unterstützung zur Verbesserung der Wohnsituation, beim Aufbau einer funk­tionalen Organisation des Haushaltes und bei der Auseinandersetzung mit finanziellen Schwierigkeiten
√ Förderung der sozialen Kompetenz, Hilfe zur Selbsthilfe, Unterstützung von sozialen Zusammenhängen und Erarbeitung gemeinsamer Absprachen für das Familienzusammenleben
√ Beteiligungsorientierte und passgenaue Hilfe nach den Grundprinzipien der Prävention, der Erziehungswissenschaften und der Pädagogik
√ Begleitende Betreuung zur Sicherung der bestehenden Ausbildungs- und Ar­beitsverhältnisse. Das Ziel ist die schulische, berufliche und soziale Integrati­on und Teilhabe von Kindern und Eltern
√ Unterstützung altersgemäßer Ablöse- und Verselbständigungsprozesse, der Wohnraumsuche und der eigenverantwortlichen Haushaltsführung
√ Sozialpädagogische Freizeitgestaltung für Kinder und Jugendliche